Ihre Sprache: deutsch
Ihre Sprache:

Service Rufnummer: 0 64 44 / 93 12 0

 
 
Search Site

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

Warum eine Heizung von Bio Green

Die Wahl des Gärtners

Die von uns entwickelte Technik sichert, dass die Temperatur auf einer vertretbaren Gradzahl gehalten wird und dabei keine Energie verschwendenden Extremtemperaturen im Gewächshaus verursacht werden. Die Energieeinsparungen entstehen nicht durch halbherziges Beheizen, sondern durch sensiblen Umgang mit der vorhandenen Energie.

Ein Gewächshaus beheizen – das Problem

Um ein Gewächshaus frostfrei zu halten, muss die Temperatur über 0°C gehalten werden - sogar in den Eckbereichen des Gewächshauses. Heizungen mit schwachen Lüftern erreichen es aber oftmals nicht, die Warmluft bis in die Eckbereiche zu transportieren und müssen daher auf unnötig hohe Temperaturen eingestellt werden. Das bedeutet, dass dann ein Großteil der Wärme in das Spitzdach des Gewächshauses strömt, wo sie aber nicht benötigt wird, währenddessen in den Eckbereichen immer noch Minusgrade verzeichnet werden könnten. (siehe Diagramm 1)

Das ist ein nicht zufriedenstellender Zustand, da Heizenergie verschwendet wird. Zudem können beim Einsatz „billiger“ Thermostate starke Temperaturdifferenzen zwischen den Ein- und Ausschaltphasen des Heizers im Gewächshaus entstehen. In Diagramm 3 ist der Temperaturverlauf eines günstigen Thermostats verdeutlicht. Durch die extreme Trägheit qualitativ schlechter Thermostate wird das Gewächshaus in der Heizphase auf +8 °C aufgeheizt, damit in den unbeheizten Phasen die Frostgrenze von +2 °C nicht unterschritten wird. Diese Eigenschaft vergeudet kostbare Energie.

Die Heizer von Bio Green hingegen vermeiden diese unnötig hohen Temperatur differenzen durch den Einsatz qualitativ hochwertiger Thermostate (siehe Diagramm 4).

Sommerbetrieb: In den Sommermonaten besteht die Möglichkeit den Umluftventilator auch ohne Heizbetrieb zu nutzen. Bei geöffnetem Fenster kann durch die Umwälzung der Luft eine Abkühlung des Gewächshauses erreicht werden. Gleichzeitig fördert die Zirkulation die Bestäubung vieler Pflanzen.

Diagramm 1: Traditionelles System: Hohe Temperaturen werden zugeführt, wenig Luftumwälzung findet statt, die Wärme steigt nach oben und in den Ecken bleibt es kalt.

Diagramm 2: Bio Green Gewächshausbeheizung: Durch die Zuführung niedriger Temperaturen und der hohen Luftumwälzung wird die Wärme gut verteilt.

Diagramm 3: Kontrollkurve für Billig thermostate mit einem großen Temperaturdifferenzial.

Diagramm 4: Kontrollkurve für ein hochqualitatives Thermostat mit einem geringen Temperaturdifferential.

Heizdiagramm: Welche Gewächshausheizung benötige ich um mein Gewächshaus frostfrei zu halten?