Ihre Sprache: deutsch
Ihre Sprache:

Service Hotline: 0 64 44 / 93 12 0

 
 
Search Site

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

SAHARA Heizmatte

SAHARA Heizmatte

Ab 109,95 € inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

SKU: HMTA

Verfügbarkeit:
  • Steckerfertig, inklusive Thermostat
  • Unterstützt die Wurzelbildung und das Keimen von Samen
  • Bestens geeignet für díe Samenaufzucht und Stecklingsvermehrung
  • Gleichmäßige Wärmeverteilung geeignet als Oberflächenbeheizung für die Blumenbank
  • Garantiert warmen Boden zum Überwintern von Pflanzen in Pflanzkübeln auf kleinem Platz
  • Wird mit Thermostat und Bodensensor geliefert
  • Spritzwasserdicht, CE-zertifiziert

* Pflichtfelder

Zubehör

Details

Die SAHARA Heizmatten werden Gebrauchsfertig geliefert inkl. Thermostat 0-40 °C. Sie sind in verschiedenen Standardgrößen erhältlich. Die Heizmatten sind so konzipiert, dass sie eine maximale Bodentemperatur von 35°C herstellen können. Mit der SAHARA Heizmatte steigern Sie Ihren Erfolg bei der Samenaufzucht und Stecklingsvermehrung. Der Grund ist, dass die produzierte Wärme direkt dorthin gelenkt werden kann, wo sie benötigt wird, nämlich in den Boden, in die Nähe der Pflanzenwurzel.

Zusatzinformation

Artikelnummer HMTA
Lieferzeit (Tage) 2-3
Wieder verfügbarkeit am Keine Angabe
Hersteller Bio Green
Wasserspeicher Keine Angabe

Schlagworte

  • Noch keine Schlagworte vorhanden

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

BEWERTEN SIE JETZT

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

 Warme Füße bei der Aufzucht 

Bei der Keimung (Samen), bei der Bewurzelung von Stecklingen, bei Jungpflanzen (z.B. pikierte Pflanzen) ist die Temperatur im Wurzelbereich ein ausschlaggebender Faktor. Die Umgebungstemperatur kann deutlich unter der Bodentemperatur liegen, ohne, dass die Pflanzen Schaden nehmen. Das spart Heizung im Gewächshaus oder ermöglicht die Anzucht auch in kühleren Räumen. Der Gärtner sagt die Sämlinge und Stecklinge mögen „warme Füße“, die Wurzeln brauchen in der Entwicklung höhere Temperaturen. Natürlich je nach Sorte und Umgebung unterschiedlich. So keimen Tomaten am besten zwischen 20° und 25° C, für Chili sind sogar bei 25° bis 28°C optimal. Noch einfacher ist es die Temperatur über einen Thermostat zu steuern. (z.B. mit dem Thermostat TER 2 aus unserem Sortiment), dann ist die Keimung oder Bewurzelung noch besser. Weitere Hinweise zur Aussaat in der Gewächshauspost vom Januar 2016

Selbst bei der Anzucht in Kalthäusern bei 0 Grad Celsius kann die Bodentemperatur die Anzucht der frühen Kulturen, Salat, Kohlrabi usw. ermöglichen. Da die meisten Pflanzensamen ein feuchtwarmes Klima zum Keimen benötigen sollte man die Töpfe oder Schalen mit Folie abdecken oder ein Minigewächshaus verwenden. (Unter den Anzuchtstationen auf unserer Website finden Sie eine reiche Auswahl.) Damit Sie die Keimtemperatur und -zeit der wichtigsten Gemüse und Sommerblumen einschätzen können, sollen die Tabellen helfen.

Beschreibung

Details

Die SAHARA Heizmatten werden Gebrauchsfertig geliefert inkl. Thermostat 0-40 °C. Sie sind in verschiedenen Standardgrößen erhältlich. Die Heizmatten sind so konzipiert, dass sie eine maximale Bodentemperatur von 35°C herstellen können. Mit der SAHARA Heizmatte steigern Sie Ihren Erfolg bei der Samenaufzucht und Stecklingsvermehrung. Der Grund ist, dass die produzierte Wärme direkt dorthin gelenkt werden kann, wo sie benötigt wird, nämlich in den Boden, in die Nähe der Pflanzenwurzel.

Technische Daten

Zusatzinformation

Artikelnummer HMTA
Lieferzeit (Tage) 2-3
Wieder verfügbarkeit am Keine Angabe
Hersteller Bio Green
Wasserspeicher Keine Angabe

Schlagworte

Schlagworte

  • Noch keine Schlagworte vorhanden

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Bewertungen

  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

BEWERTEN SIE JETZT

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Profi Tipp

 Warme Füße bei der Aufzucht 

Bei der Keimung (Samen), bei der Bewurzelung von Stecklingen, bei Jungpflanzen (z.B. pikierte Pflanzen) ist die Temperatur im Wurzelbereich ein ausschlaggebender Faktor. Die Umgebungstemperatur kann deutlich unter der Bodentemperatur liegen, ohne, dass die Pflanzen Schaden nehmen. Das spart Heizung im Gewächshaus oder ermöglicht die Anzucht auch in kühleren Räumen. Der Gärtner sagt die Sämlinge und Stecklinge mögen „warme Füße“, die Wurzeln brauchen in der Entwicklung höhere Temperaturen. Natürlich je nach Sorte und Umgebung unterschiedlich. So keimen Tomaten am besten zwischen 20° und 25° C, für Chili sind sogar bei 25° bis 28°C optimal. Noch einfacher ist es die Temperatur über einen Thermostat zu steuern. (z.B. mit dem Thermostat TER 2 aus unserem Sortiment), dann ist die Keimung oder Bewurzelung noch besser. Weitere Hinweise zur Aussaat in der Gewächshauspost vom Januar 2016

Selbst bei der Anzucht in Kalthäusern bei 0 Grad Celsius kann die Bodentemperatur die Anzucht der frühen Kulturen, Salat, Kohlrabi usw. ermöglichen. Da die meisten Pflanzensamen ein feuchtwarmes Klima zum Keimen benötigen sollte man die Töpfe oder Schalen mit Folie abdecken oder ein Minigewächshaus verwenden. (Unter den Anzuchtstationen auf unserer Website finden Sie eine reiche Auswahl.) Damit Sie die Keimtemperatur und -zeit der wichtigsten Gemüse und Sommerblumen einschätzen können, sollen die Tabellen helfen.

Zubehör

Das wird Sie auch interessieren