Ihre Sprache: deutsch
Ihre Sprache:

Service Hotline: 0 64 44 / 93 12 0

 
 
Search Site

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

Palmenschutz

Die meisten Palmen brauchen einen Winterschutz. Neben technisch ausgefeilten Maßnahmen tut auch konventioneller Winterschutz gute Dienste.

Viele der mediterranen Schützlinge vertragen die kalten Temperaturen bei uns nicht. Dabei sind Kübelpflanzen empfindlicher als Palmen, die fest in der Erde verwurzelt sind. Eingepflanzte Palmen vertragen zwischen -10 Grad bis -15 Grad Celsius, wenn der Standort geschützt ist. Für Kübelpflanzen reichen schon -5 Grad als kritische Temperatur. Kleinere Palmen sind zudem empfindlicher gegen Frost, weil das Wurzelwerk nicht so tief in die Erde reicht. Als immergrüne Pflanzen benötigen Palmen auch im Winter Wasser. Friert die Erde ein, dann können sie kein Wasser aufnehmen und gehen ein. Am empfindlichsten sind also die Wurzeln. Stamm und Blätter vertragen deutlich mehr Forst. Stirbt ein Blatt über den Winter ab, dann ist das nicht schlimm, weil Palmpflanzen jedes Jahr neue Wedel bilden. Schützen Sie im Winter unbedingt das Palmherz, den Bereich, in dem die Pflanze neue Wedel bildet, vor Frost und Fäulnis.


Überwinterung Palmen

Der Schutz empfielt sich bei der Überwinterung. Palmen vertragen keine längeren Frostperioden.

  • Stammschutz bei der Überwinterung: Palmen durch Luftpolsterfolie, eine Schilfmatte, eine alte Decke oder in Jute einhüllen. Der Stammschutz wird um den Stamm gewickelt und mit einer Schnur befestigt.
  • Regenschutz: Wedel nach oben streichen und mit einem Seil nicht zu fest zusammenbinden. Folien und Vlies sind geeignetes Dämmaterial zur Überwinterung. Palmen wie mit einer Mütze bedecken und dabei den oberen Stammansatz nicht vergessen. Ein entsprechend großer Müllsack als Regenschutz schließt den Palmenschutz ab.
  • Wurzelschutz: durch eine Stroh- oder Laubschicht. Eine eine dicke Schicht Mulchmaterial reicht für die Überwinterung. Palmen rund 30 cm dick rund um den gesamten Wurzelbereich bedecken.
  • an wärmeren Tagen: dann den Palmenschutz entfernen, damit sich keine Fäulnis bildet -für starken Frost gibt es spezielle Palmheizungen für die Überwinterung. Palmen damit umwicklen, aber nicht die ganze Zeit heizen lassen und für eine ausreichende Lüftung sorgen.

Überwinterung Palmen Kübelpflanzen

Palmpflanzen in Pflanzkübeln werden in einen frostfreien Raum mit ausreichender Helligkeit gebracht. Temperaturen um die fünf Grad sind in der Regel ausreichend. Die Pflanzkübel sind im Treppenhaus oder im Schlafzimmer gut aufgehoben. Einige Arten benötigen bei der Überwinterung von Palmen 10 Grad bis 12 Grad Cesius. Sie müssen entsprechend wärmer gestellt werden. Viele Gärtnereien bieten die Überwinterung größerer Exemplare an.


Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

10 pro Seite

1 Artikel

  1. Palmen Stammschutz

    84,95 € inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
    Vliesmantel für den perfekten Winterschutz von Palmpflanzen
    Kälteschutz / Windschutz / Schnee- und Regenschutz / Praktischer Schnürverschluss
    • Patentiert
    • schützt die Pflanze vor Frost und Wind
    • Schnee- und Regenschutz
    • Atmungsaktiv
    • Praktischer Schnürrverschluss
    • Höhe 150 cm; Stammdurchmesser bis 35 cm Ø
    Mehr erfahren
Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

10 pro Seite

1 Artikel