Ihre Sprache: deutsch
Ihre Sprache:

Service Hotline: 0 64 44 / 93 12 0

 
 
Search Site

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel auf der Vergleichsliste.

Aufbau des Gartenturms

Der Aufbau des Gartenturms ist dank simplen Stecksystem kinderleicht. Damit ist er für die Nutzung auf dem Balkon, Terrasse oder im Garten bestens geeignet. Mit einem Gartenturm lässt sich der  vorhandenen Platz effizient nutzen.

Kompostierung im Gartenturm

Das Beste am Gartenturm ist die Kompoströhre. Diese ermöglicht es Ihnen, Ihre Küchenabfälle zu nutzen, sodass diese von hinzugegebenen Würmern zersetzt werden und später reichlich Wurmkompost liefern.

Gärtnern für alle!

Jung und Alt erleichtert der Bio Green Gartenturm die Gartenarbeit enorm. Man muss nicht auf dem Boden herumkriechen um Unkraut zu zupfen , die wenigen meist nur der Kontrolle dienenden Pflegearbeiten sind in bequem auch im Sitzen zu verrichten.

DER BIO GREEN GARTENTURM: INNOVATIV, EFFEKTIV & DURCHDACHT

VERTIKALER GARTEN FÜR BALKON, TERRASSE

Der Gartenturm! Der kompostierende vertikale Garten von Bio Green. Es ist im Grunde ein vertikales Behältersystem, mit dem Sie etwa 50 Pflanzen auf sehr kleiner Fläche anbauen können und ganz nebenbei noch den eigenen Bio-Dünger herstellen, während die Pflanzen wachsen. 

Der Bio Green Gartenturm ermöglicht es Ihnen auf etwa 2,3 m2 Gartenfläche Pflanzen anzubauen und das auf  Grundfläche von lediglich 0,4 m2.  Fast überall genügt das Licht für den Anbau von Gemüse und Blumen, manchmal sogar vor einer Wand, denn viele Gebäude sind hell genug, um das Licht hinter dem Turm zu reflektieren. Also eigene gesunde Ernten an jedem Ort in Stadt und auf dem Land, auch auf den kleinsten Flächen.

EFFEKTIVE WASSERNUTZUNG

Wertvolle Gießwasser wird aus dem Sickerwasser gewonnen, das durch das System läuft. Er wird nach jedem Regen oder jeder Bewässerung gesammelt, überschüssiges Wasser wird aufgefangen und kann wieder eingefüllt werden.

Die entstehende Flüssigkeit aus dem Kompostmaterial wird wieder als Dünger verwendet, wertvoll durch die enthaltenen organischen Mikro- und Makronährstoffe. Damit wird der Gartenturm fast selbstdüngend da das Wasser sehr viele Nährstoffe aufgenommen hat. 

GÄRTNERN BIS INS HOHE ALTER

Ein traditioneller Garten ist mit hohem Arbeitsaufwand verbunden und somit für Senioren nur schwer realisierbar. Normalerweise muss man den Boden vorbereiten, sättigen und Unkraut jäten.Die Höhe des Turmes macht es möglich, dass man im Stehen oder Sitzen arbeiten kann, was den Gartenturm auch ideal für Senioren und körperlich eingeschränkte Personen macht.  Dazu ist der Turm drehbar.

Sie sehen also, der Gartenturm ist wirklich großartig für alle, die schnell und einfach große Mengen an gesunden Bio Lebensmitteln anbauen möchten.

VIEL GARTEN AUF KLEINEM RAUM : DER GARTENTURM FINDET ÜBERALL PLATZ

EDLE GARTENGESTALTUNG: SAISON FÜR SAISON

BEPFLANZUNG DES GARTENTURMS

Im Gartenturm können Sie eine Vielzahl von Gemüsen, Blumen und Kräutern pflanzen. (Der Richtwert sind Ihre Vorlieben!) Meist beginnt die Saison mit Salaten, (Kopf- Eis- oder Pflücksalat) Pflanzen werden ab März im Fachhandel angeboten. Später kann man auch selbst Jungpflanzen anziehen. Natürlich kann der Turm auch schon im Herbst mit Blumen, z.B. Stiefmütterchen bepflanzt werden, die dann bis in das Frühjahr blühen. Hier noch einige grundlegende Tipps für einen „grünen Daumen“: Größere Pflanzen, wie z.B. Tomaten oder Paprika fühlen sich oben im Turm wohl. Hängepflanzen, wie z.B. Zucchini, Kürbis oder Gurken sollten im unteren Bereich angepflanzt werden. Für die Seitenfächer Pflanzen (Kräuter, Salat usw.) mit ähnlicher Größe wählen, damit sie kleinere nicht beschatten.

Ob sie direkt in die Turmfächer aussäen oder Jungpflanzen wählen ist unwichtig, probieren Sie es einfach aus. Große Pflanzen, wie z.B. Tomaten, sind besser für den obersten Ring des Gartenturms geeignet. Diese Pflanzen können an Stäben angebunden werden und durchaus noch ein-zwei Meter in die Luft ragen. (Tipp: Pflanzen sie Tomaten extra tief in die Erde, um eine bessere Bewurzelung zu gewährleisten.) aHängepflanzen, wie z.B. Kürbis und Zucchini fühlen sich hingegen im untersten Ring am wohlsten, sie breiten sich am Boden aus. Dann kann man allerdings die Funktion des Drehens des Turms nicht mehr nutzen. Falls nur wenig Platz zur Verfügung steht, ist das Drehen des Turms aber sehr praktisch. (Tipp: Meist stehen auch Balkon- oder Minivarianten der Sorten zur Verfügung, z.B. Balkontomaten, Naschgemüse) Diese sind sehr viel besser geeignet.)

 

DEN BIO GREEN GARTENTURM KAUFEN  - BIOGREEN GARTENTURM IM SHOP

GARTENTURM BESTELLEN


GARTENTURM PLANZTIPPS: VON ANFANG AN EINE REICHE ERNTE!

EINSETZTEN VON JUNGPFLANZEN

Wenn sie Jungpflanzen einsetzen, schaffen Sie zunächst den benötigten Platz. Den Boden zuvor lockern, evtl. den Ballen der Pflanzen vorsichtig öffnen. Zunächst kann ein Vlies vor dem Austrocknen schützen. Gepflanzt wird in den frühen Morgen- besser in den späten AbendstundenJungpflanzen und Samen nur mit einer sehr feinen Brause gießen..

BEWÄSSERUNG UND DÜNGUNG

Die Schublade sollte immer an dem Tag kontrolliert werden, an dem gegossen wird. Das Wasser, (Dünger) dass sich in der Schublade sammelt, sollte immer baldmöglichst oben auf die Erde zurückgegossen werden. Dieses Wasser enthält wichtige Nährstoffe und Mineralien, die auch auf dem Weg des Gießwassers durch das Substrat eingesammelt werden.

GIESSEN VON JUNGPFLANZEN

Wenn sie ihre Samen oder Jungpflanzen giessen, achten Sie bitte unbedingt auf die Hinweise der Anbieter, um auch sortenspezifische Eigenheiten berücksichtigen zu können. Besser ist immer die Vorkultur in einem Vermehrungsbeet.

 

DEN BIO GREEN GARTENTURM KAUFEN  - BIOGREEN GARTENTURM IM SHOP

GARTENTURM BESTELLEN

 

DER GARTENTURM: FÜR GARTENTRÄUME AUF ENGSTEM RAUM!

DEN BIO GREEN GARTENTURM KAUFEN  - BIOGREEN GARTENTURM IM SHOP

GARTENTURM BESTELLEN

 

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN: WIR FINDEN EINE ANTWORT!

Wo sollte der Gartenturm aufgestellt werden?

Wählen sie den Platz, an dem der Gartenturm während des Tages das meiste Licht erhält, dabei leicht erreichbar ist. (für die tägliche Ernte) Der Untergrund muss fest sein, ist das nicht möglich sein, (Sandiger Boden!) kann man unter jedem der Füße einen Ziegelstein (oder eine Gehwegplatte) legen. Sie müssen breiter und länger als die Standfüße sein. Dies ist besonders wichtig, wenn sie ihren Gartenturm auf dem Rasen platzieren möchten, denn es verhindert ein Absinken in den Boden.

Welche Erde sollte ich einfüllen. Wieviel Erde wird benötigt?

Es ist wichtig, dass Sie nur hochwertige „Blumenerde“ für den Gartenturm verwenden. Diese muss eine hohe Wasserhaltekraft bzw. Nährstoffspeicherfähigkeit bei optimaler Durchlüftung haben. Dabei möglichst gießfest und trotzdem locker. (Eigener Kompost ist möglich, wenn er gut verrottet und sehr humus ist, Qualität wie die kommerzielle Erden) Fragen Sie in ihrem Gartencenter nach einem solchen Substrat.  Die benötigte Menge für den Turm beträgt ca. 230 Liter.

Woher bekomme ich die Kompostwürmer?

Um den Kompost im Gartenturm nutzen zu können, müssen zuerst Kompostwürmer eingebracht werden. Diese können Sie problemlos bei einschlägig bekannten Online-Versandhändlern beziehen. Eventuell finden Sie diese vielleicht auch in Ihrem eigenen Kompost. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, können Sie auch Regen- und Tauwürmer verwenden. Eine Handvoll Würmer reicht völlig aus. 

Was kann ich im Gartenturm anbauen?

Im Gartenturm können Sie eine Vielzahl von Gemüsen, Blumen und Kräutern pflanzen. (Der Richtwert sind Ihre Vorlieben!) Meist beginnt die Saison mit Salaten, (Kopf- Eis- oder Pflücksalat) Pflanzen werden ab März im Fachhandel angeboten. Später kann man auch selbst Jungpflanzen anziehen. Natürlich kann der Turm auch schon im Herbst mit Blumen, z.B. Stiefmütterchen bepflanzt werden, die dann bis in das Frühjahr blühen. Hier noch einige grundlegende Tipps für einen „grünen Daumen“: Größere Pflanzen, wie z.B. Tomaten oder Paprika fühlen sich oben im Turm wohl. Hängepflanzen, wie z.B. Zucchini, Kürbis oder Gurken sollten im unteren Bereich angepflanzt werden. Für die Seitenfächer Pflanzen (Kräuter, Salat usw.) mit ähnlicher Größe wählen, damit sie kleinere nicht beschatten.

Muss ich das Kompostrohr leeren?

Das Entlehren des Kompostrohres wird am Ende der Gartensaison empfohlen (oder auch früher, je nach Gebrauch und den Bedingungen).Es ist zu empfehlen, dass man immer Kompost entnimmt, wenn das Kompostrohr voll ist. Stellen Sie sicher, dass die Würmer die Küchenabfälle sorgsam verarbeitet haben. Um das Kompostrohr zu entleeren, sollte die Schublade in der Basis leer sein. Ziehen sie das Sieb halb aus dem Schlitz heraus, sodass etwas Kompost in die Schublade fallen kann. Dann schieben Sie das Sieb wieder bis zum Anschlag in seine Position. Es kann sein, dass der Kompost durch Wurzeln der Pflanzen nicht sofort nachfällt dann etwas mit einem Holzlöffel nachhelfen.

Wie oft sollte der Gartenturm gegossen werden?

Da es sich bei dem Gartenturm eigentlich um ein selbstversorgendes System handelt, benötigt der Turm nur minimale Pflege. Während der Wachstumszeit der Pflanzen ist regelmäßiges Gießen erforderlich. Natürlich in Abhängigkeit von den gewählten Pflanzen und der Witterung. So brauchen natürlich Tomaten mehr Wasser als Kopfsalat. Und Kopfsalat als Jungpflanze weniger als mit der Kopfbildung. Am besten nutzt man zuerst eine Gießkanne, um zu erkennen wie viel Wasser der Turm tatsächlich braucht. Mit dem Schlauch gegossen, kann man die Wassermenge nur schwer abschätzen. Den Wasserbedarf testet man, indem sie die Feuchtigkeit in einem der unteren Fächer prüft. Hierzu reicht eine Fingerprobe, fühlt sich die Erde kalt, nass, an, wird nicht gegossen.

 

DEN BIO GREEN GARTENTURM KAUFEN  - BIOGREEN GARTENTURM IM SHOP

GARTENTURM BESTELLEN

BEWERTUNGEN - BIOGREEN ONLINE-SHOP

 
 

 

DEN BIO GREEN GARTENTURM KAUFEN  - BIOGREEN GARTENTURM IM SHOP

GARTENTURM BESTELLEN